FRAUEN HAUEN! mit Kuhn & Leibold

 

Vor zwanzig Jahren lief es so richtig bombe für Björn und Boris: Berühmt waren die testosterongeladenen Konzertevents der beiden Crossover-Pop-Tenöre, legendär ihre groupieseligen Aftershowparties. Ein Leben wie im Macho-Rausch.

Wann es dann heimlich um die Ecke gebogen kam, dieses hundsgemeine Mid-Ager-Dasein, kann heute niemand sagen, aber wegleugnen lässt es sich wirklich nicht mehr: Boris trägt im Haushalt Fahrradhelm, weil da ja die meisten Unfälle passieren. Die Kinder stressen, die Gattin tobt (wegen der verflixt hohen Hypothek aufs Reihenhäuschen in Südbrandenburg). Björn ist ständig müde und mag nicht mehr paleo-vegan kochen für seine verflixt junge, verflixt energiegeladene Freundin Paloma. Nun sagt sie, er und sein Körper hätten sich in den letzten Jahren auseinandergelebt. Und deshalb will sie gleich morgen zurück nach Palermo.

Die alten Freunde erkennen: Eine ganz große Show muss her, einmal müssen sie noch die Halle ganz vollmachen...

Ärmel hoch, Stimme auch: Alles noch mal neu denken! Das letzte Gefecht beginnt, ein Kampf gegen den fiesen Zahn der Zeit, gegen die miese Mutlosigkeit - für die Liebe, für die Freundschaft, für die Schönheit des Alters und der Musik.

Björn Kuhn und Boris Leibold kämpfen ihn mit allen Schikanen: mit erfrischend Neuem, nie Gehörtem und bis zum Abwinken Bekanntem - gewissermaßen mit einem großen Best of Pop, Jazz, 20er Jahre-Schlager und Klassik.

Von Robert Stolz bis Lady Gaga. Von Verdi bis Carpendale.

Von Kuhn bis Leibold!

Björn Christian Kuhn

 

Geboren in Marburg, absolvierte er ein Musical- Studium (Gesang, Schauspiel, Tanz) an der Folkwang Universität der Künste Essen und ein weiterführendes Gesangsstudium und Opernstudio an der McGill-University in Montréal, Kanada.

Engagements führten ihn u.a. an die Deutsche Oper am Rhein, Aalto-Musiktheater Essen, Oper Leipzig, Oper Halle (festes Engagement 2004-16), Staatstheater Schwerin, Theater Hagen, Pfalztheater Kaiserslautern, Landestheater Coburg (Festengagement 2001-04), Landestheater Detmold, Landestheater Schleswig-Holstein, Konzerthaus Berlin, Theater & Philharmonie Thüringen, Landesbühne Sachsen, Volkstheater Rostock, Des Moines Metro Opera (USA), Theater des Westens Berlin, Seebühne Walenstadt, Grillo- Theater Essen, Düsseldorfer Schauspielhaus, Neuköllner Oper Berlin und Players’ Theater Montréal.

Er wirkte mit an Konzertproduktionen für RBB, WDR und Deutschlandradio Kultur.

Neben Partien in Revuen und Musicals (u.a. die Titelrollen in der Uraufführung von Eric Woolfsons Edgar Allan Poe & den Deutschsprachigen Erstaufführungen von Mel Brooks Young Frankenstein und George Stiles Peter Pan, sowie D’Artagnan in Die Drei Musketiere [Stiles, DSE] und Tony in West Side Story) sang und spielte er in Opern und Operetten (wie Ferrando in Cosi fan tutte, Alfred in Die Fledermaus, Pedrillo in Entführung aus dem Serail, Simplicius in Simplicius [Deutsche Erstaufführung], Boni in Csárdasfürstin, Dr. Siedler im weißen Rössl, Mustafa Bey in Ball im Savoy und anderen).

Seit 2017 ist er festes Mitglied der HauptstadtTenöre und singt regelmäßig bei den Berliner Comedian Harmonists Today.

Boris Leibold

 

Geboren in Marburg, studierte zunächst Jura und Musikwissenschaften an der Johann W. Goethe Universität Frankfurt und absolvierte dann den Studiengang Jazz / Pop ( HF: Klavier, NF: Arrangement, Gesang ) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.

Von 2005 bis 2007 hatte er einen Lehrauftrag für das Fach „Liedinterpretation und Musikalische Gestaltung“ (Musical, Chanson, Song) an der Theaterakademie Vorpommern inne, seit 2013 ist er in diesem Fach Dozent an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Seit vielen Jahren ist er zudem Korrepetitor beim Bundeswettbewerb Gesang

Er war musikalischer Leiter u.a. bei folgenden Produktionen: Linie 1, Comedian Harmonists, Rocky Horror Show, Harold und Maude, Bastien und Bastienne, Shockheaded Peter, Der kleine Horrorladen, Dorfpunks, Sekretärinnen, Die Schneekönigin, Tankstelle der Verdammten,Von Kopf bis Fuß, Closer Than Ever (deutsche Erstaufführung), I Love You,You ́re Perfect, Now Change (italienische Erstaufführung), Amphitryon, Jesus Christ Superstar - am Oldenburgischen Staatstheater, Staatstheater Mainz, Staatstheater Schwerin, Stadttheater Bruneck, Hessischen Landestheater Marburg, Kammertheater Karlsruhe, Theater Aalen u.a.

Neben seiner Tätigkeit als Darsteller in diversen Kabarettprogrammen war er u.a. als Erwin Bootz in Die Comedian Harmonists, Frau Nacht in Amphitryon und Friedrich Hollaender in Von Kopf bis Fuß... zu sehen.

Er spielte in verschiedenen Bands und Orchestern und hatte zahlreiche Galaauftritte, u.a.: Ball des Sports, ARD-Masters-Gala, DSF- Tanzbonbon

Kontakt & Buchungsanfrage:

tel. +49.30.722.99.724 • mobil +49.177.2131.766

 

NEWSLETTER abonnieren